Hast du das Gefühl, dein kleiner Liebling entwickelt sich in manchen Bereichen nicht so schnell wie andere Kinder im gleichen Alter? Können andere Kinder schon aufs Töpfchen oder auf die Toilette gehen und brauchen keine Windel mehr?

Hat dein kleiner Liebling noch einen Nuckel und kann ohne ihn nicht einschlafen? Hast du das Gefühl dein kleiner Schatz spricht viel zu wenig und kann noch zu wenige Worte?

Liebe Mami! Zu aller erst einmal: who cares?!! Vor solchen Gefühlen ist keine Mama gefeit, aber sie sind absolut unnötig. Gerade im Vergleich mit anderen Müttern suchen uns immer wieder Zweifel heim. Das ist menschlich und normal, bringt aber leider überhaupt nichts. Der Vergleich macht uns leider ziemlich unsicher und da es um unseren Liebsten Schatz geht, ist es nur logisch, dass wir leicht zu unnötigen Sorgen verleitet werden. Verschiebe den Fokus aber lieber wieder zurück zu dir und deinem Liebling und vermeide Vergleiche. Diese Zeilen möchten dir dabei helfen und dich daran erinnern, dass du überhaupt keinen Grund dazu hast, an der Entwicklung deines Kindes zu zweifeln. Denk daran: Jedes Kind lebt nach seinem ureigensten Zeitplan. Du gibst ihm alle Möglichkeiten und Voraussetzungen zu wachsen und es wird verschiedenste Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, wenn die Zeit dafür reif ist. Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht. Nimm all den Druck raus und höre auf deine innere Stimme. Die Dinge werden geschehen, wenn die Zeit reif ist. Dein Liebling entwickelt sich wunderbar und er lernt jeden Tag Unmengen dazu. Lass deine sorgenvollen Gedanken ziehen und du wirst erkennen, dass dein Kind sich wunderbar in seinem Tempo entwickelt.

Mantra: Mein Schatz entwickelt sich genau so, wie es das Beste für ihn ist! Wir fließen mit der Bewegung und lernen alles zu seiner Zeit!