Hast du Sorge, dass du deine Gefühle gegenüber deinem Kind nicht im Griff hast? Verurteilst du dich selbst dafür, dass du zornig oder wütend auf dein Kind bist? Wirst du immer wieder von schlechtem Gewissen geplagt oder schämst dich weil dir ein lautes Wort herausgerutscht ist?

Vielleicht war deine Nacht wieder einmal viel zu kurz und dein kleiner Liebling fordert dich tags darauf mehr als sonst.

Liebe Mami! Herzlich willkommen im Alltag einer Mama. Es ist in Ordnung, als Neo-Mami eines kleinen Kindes die verschiedensten Gefühle zu durchleben. Trauer, Wut, Überforderung, Scham, schlechtes Gewissen usw. gehören einfach ebenso zu unserem Alltag wie unglaubliche Glücksgefühle, grenzenlose Freude und Zufriedenheit. Mutter zu sein bringt dich immer wieder an deine Grenzen und zeigt dir Seiten, die du bisher nicht an dir kanntest. Kämpfe nicht gegen deine Gefühle an. Du hast die einmalige Chance neue Facetten an dir kennen zu lernen und dich weiter zu entwickeln.

Denke auch daran – Ohne Tränen hätte die Seele keinen Regenbogen und freue dich darüber, dass du das volle Gefühlsspektrum leben kannst. Wer den Schatten kennt, spürt die Sonne umso intensiver.

Mantra: Ich liebe alle meine Gefühle. Durch mein Kind lerne ich mich und meine Gefühlswelt jeden Tag besser kennen und werde reicher an Erfahrung und Stärke!