Liebe Mama!
Diese Seiten sind für Neu-Mamis und all jene die sich angesprochen fühlen.

Du bist an einem Punkt, an dem du Aufmunterung und positive Gedanken gebrauchen kannst? Jede Mami stößt in ihrem Alltag mit Kind an ihre Grenzen und fühlt sich manchmal traurig, überfordert, ratlos und wie eine schlechte Mutter..

Auf diesen Seiten findest du kleine Herzenswärmer und Seelentröster für die herausfordernden Momente in Mamis Leben. Mantras, die negative und graue Gedanken in positive verwandeln sollen und uns daran erinnern, dass wir wunderbare Mamas sind. Meine Zeilen sollen Selbstsicherheit und Zuversicht geben und das Vertrauen in den Mutterinstinkt stärken.Die aufmunternden Botschaften sind in zwei Kategorien unterteilt. In das erste Lebensjahr deines Kindes und in die Jahre 1-3. Da die Grenzen fließend sind und viele Aufmunterungen da wie dort passen können, gibt es auch eine Übersichtsseite, in der du sämtliche Themen auf einem Blick hast.

Die aufmunternden Botschaften sind in zwei Kategorien unterteilt. In das erste Lebensjahr deines Kindes und in die Jahre 1-3. Da die Grenzen fließend sind und viele Aufmunterungen da wie dort passen können, gibt es auch eine Gesamtseite, in der du sämtliche Themen auf einem Blick hast.

Lass deine Blicke für circa 2 bis 5 Sekunden über die jeweiligen Überschriften schweifen und „pflück“ dir instinktiv, ohne viel nachzudenken deine Karte des Tages. So findest du selbst entsprechende Zeilen zu deinem Thema oder dein Thema wird dich finden.

Jedes Mantra sollte mehrmals am Tag an die 7-10 Minuten innerlich wiederholt werden, um dich sozusagen selbst von den jeweiligen Botschaften zu überzeugen. Oder ganz einfach so lange, bis der Druck von deinem Herzen verschwindet und du dich leichter fühlst. Denke bewusst über die Worte nach während du sie dir innerlich vorsagst und kreiere vor dem geistigen Auge positive Szenen und Bilder. Spüre, wie sich deine Sichtweise ins Positive dreht und du auch der schwierigsten Situation noch etwas Positives abgewinnen kannst.

Manchmal reicht es auch einfach zu erkennen, dass es anderen Müttern in einer Situation absolut gleich geht wie dir. Spürst du diesen Moment der Erkenntnis, dann sind die Mantras nur noch eine Draufgabe, um dieses positive Gefühl zu unterstreichen.

Eins noch: Wir sind alle Menschen und keine Maschinen! Treib dich also nicht zu sehr an und nimm dir was du brauchen kannst. 🙂

Alles Liebe

Eure Emm.